Belgique: Wallonie!

Vor kurzem war ich in Belgien. Ich musste eine Woche nach Lüttich und nutzte die Gelegenheit dieses eigenwillige Land etwas näher kennenzulernen. Ich muss sagen Belgien war für mich immer ein Buch mit einigen Siegeln. Ich war fast überall in Europa aber ich bin nur 2 mal nachts durch Belgien durch als ich von Frankreich aus nach Holland wollte. Nach den Aussagen der Bekannten die mal in Belgien waren hatte ich immer angenommen dass Belgien ein langweiliges und nicht sehenswertes Land seien müsste. Eine Woche waren zu kurz um gänzlich das Gegenteil beweisen zu können, aber ich konnte mir zumindest ein Bild von den Süden des Landes also der Region Wallonien machen. Ich muss sagen dass Wallonien herrlich melancholisch ist. Mag sein dass die Melancholie nicht jedermanns Sache ist, aber die Ruhe dieser Region, die sonnigen und nebeligen Morgen der Weiden, Dörfer und Wälder, die schwermütige Schönheit war etwas was zumindest meiner Seele gutgetan hat. Namur war überwältigend. Die Wallonen sind freundliche Menschen aber die Situation in Belgien ist wirklich komisch. Man hört wirklich alle mögliche Sprachen auf der Strasse aber sie sind alle Belgier. Französisch, Flämisch, Niederländisch ja sogar altwallonisch und Deutsch werden dort gesprochen. Jede Website, jede Behörde ist 3 Sprachig. Ein komisches aber meiner Meinung nach ein schönes kleines Land. Wallonien zumindest war eine malerische Region. Die melancholische Seele wäre dort wirklich gut aufgehoben.

15.7.06 20:31

bisher 7 Kommentar(e)     TrackBack-URL


chaot (15.7.06 20:44)
bro, schade das du nicht tiefer in die ardennen gekommen bist. ich liebe diese gegend. und das essen. besonders diesen laden

http://www.eastbelgium.com/-htm/D09/baraquemichelde.htm

hier.


Hank / Website (15.7.06 20:54)
Warst du selber schon mal da? Ich hab mir jedenfalls fest vorgenommen "Baraque Michel" unbedingt einen Besuch abzustatten. Einfach Herrlich! Danke für den Link!


chaot (15.7.06 21:03)
Bro, ich war dort zum achzehnten Geburtstag von unserem "Kleinen". Ob ich in Köln in ein Restaurant gehe, oder ne Stunde Auto fahre ist doch egal hab ich mir gesagt. Es ist absolut geil. Du wirst es lieben. Du bist der Mensch dafür. Am besten direkt Zimmer buchen. Die haben aber nur eins mit Bad! Und reservieren! Zur Wildzeit ist der Laden picke-packe voll. Und da Du ja auch kein Kostverächter bist, wirklich besser Zimmer reservieren. Service top. Nicht überzogen, aber sehr charmant. Nur zu empfehlen!


pour vous (16.7.06 03:16)
belgien widert mich nur an, gehört ungefähr zu den "tokhmisten" ländern.


Hank / Website (16.7.06 13:45)
Ich meine mir geht es so ziemlich am Arsch vorbei wofür du Belgien hällst, aber wenn du schon dabei bist, könntest du vielleicht deine Aversion begründen, dann würde ich das Land vielleich auch als "tokhmi" bezeichnen


pour vous (16.7.06 15:28)
der grund für meine abneigung liegt einfach darin, dass die wallonie und brüssel als "pulsierende metropole" völlig unnötig überbewertet werden. jedes verdammte käffchen wird idealisiert präsentiert, obwohl es nicht ein tausendstel zu bieten hat außer tourismus.


Hank / Website (16.7.06 16:46)
Aber khoshgel dass ist absoluter Bullshit was du hier veröffentlichst. Grade Belgien sammt Brüssel und erst recht die Wallonie gehören seit jahrzehnten zu den völlig unterbewerteten und unbeachteten Regionen in Europa. Ich denke nicht dass du auch nur einmal in Belgien warst. Brügge ist von der Architektur und wegen den schönen schmalen Kanälen und die alten Häuser teilweise sogar schöner als Amsterdam aber über Brügge redet keiner während jeder über Amstradam und den Kanälen schwallt. Belgien ist verschlafen und vergessen, und genau das - soweit es mich betrifft- macht den Reiz dieses Landes aus.