Ein Vorschlag

Ich schlage vor jeder schaut sich die Aufzeichnung des Finalsspiels nochmal an und schaltet den Kommentator ab in dem er das Spiel einfach Stumm anschaut. Ich habe in all den Jahren erfahren müssen dass die Meinung des Kommentators teilweise die Meinung der Zuschauer stark beeinflusst. Die Menschen in Deutschland blabbern irgendwann genau das nach was der Kommentator vorsingt.

Deutsche Kommentatoren aber, haben einen Italienkomplex. So frech und kritisch sie andere Mannschaften beäugen und beurteilen, so erstarren sie aber jedesmal vor ehrfurcht wenn sie die Italiener über den Rasen rumstolpern sehen. Für die Deutschen sind die Italiener immer ein übermächtiger Gegner gewesen, sie haben gegen die Macaronis eine miserabele win/lose statistik vorzuweisen also muss alles italienische was mit Fussball zutun hat gut sein. Schaut euch das Spiel stumm an und ihr werdet sehen dass Italien gegen Frankreich wie eine Zweitligamannschaft aussah, Frankreich hat sie in den 120 Minuten gelöchert und attackiert, selbst mit 10 Mann wollte Frankreich den Sieg mehr als Italien. Italiener haben -wie schon immer- nur zerstört und das Spiel der Franzosen kaputt zu machen versucht anstatt selber Aktiv zu investieren. Ich hatte gedacht es wäre eine Schande wenn wir Italien als Weltmeister bezeichnen müssten. Es wäre wahrlich eine Schande und diese Schande ist wirklich eingetreten.

2 Eishockey teams die sich besonders lieben

Philadelphia Flyers vs. Ottawa Senators

www.ronaldo-is.com

 

Seit wenigen Tagen gibt es eine neue Website in Manchester die sich mit den nichtsnutzigen Idioten Christiano Ronaldo beschäftigt. Diese seite hiess bis gestern noch www.ihateronaldo.com aber seit Heute ist der Server upgraded und auch das Domain ist verändert in

http://www.ronaldo-is.com/

Ich dachte es wäre nicht schlecht da mal reinzuschauen! 

Das jähe Ende der hinterhältigen Elfmeterschinder

Deutschland bzw. Schweinsteiger hat heute den Portugiesen den Arsch aufgerissen und ihnen beigebracht dass unehrlicher Fussball auch so enden kann. Vierter, also GARNICHTS. England ist auch raus aber sie werden niemals wegen unsportliches Verhalten in den Stadien ausgepfiffen werden wie die Portugiesen es werden. Und? Was hat ihnen all dieses hinterhältige, kleinmütige getue gebracht? Nichts. Und wenn morgen die Franzosen gegen die Italiener gewinnen dann glaube ich noch wirklich daran dass man heute noch immer ehrlichen Fussball spielen, Sportlich bleiben, und dabei noch gewinnen kann.

FINALE!

 

Frankreich - Italien 2-1

 

Weltmeister: Frankreich. Alle les bleus!

Ein Wort zu Portugal: Eine weiche, hinterhältige und absolut unsportliche Mannschaft. Diese Ronaldo kann sich jetzt schon auf dem Empfang in England freuen. Sie hatten damals den Klinsmann auch schon weggejagt als er versuchte dort die Schwalbe im sechzehner einzuführen. Er wurde solange in den Stadien ausgebuht bis er England verliess. Klinsmann der "Diver" nannten sie ihn. Das gleiche und sogar viel schlimeres wird Ronaldo dort erfahren wenn er zurückkehrt um bei Manchester United zu spielen. Engländer mögen "Pussies" und "Cheaters" nicht und sie lassen sie das spüren. So ein hinterhältiger Nichtsnutzt. Ab der 60minute gab es 6 portugiesische Schwalben um da nochwas zu retten wo sie doch fussballerisch nichts mehr zuzusetzen hatten. Es it eine Schande Ronaldo und Figo mit Zidane zu vergleichen. Ein Härrchen Zidanes hat mehr Klasse als all die Portugiesen zusammen.

Italien war eiskalt und hat das Spiel nur mit Kalkül und mehr Erfahrung gegen Deutschland gewonnen. Wenn die Deutschen ihre Chancen und Feldüberlegenheit zu verwerten in der Lage wären, würden sie am Samstag gegen Frankreich im Finale stehen. Wäre, wenn und hätte helfen aber nicht weiter. Fakt ist dass Frankreich die Italiener wegputzen muss wenn diese WM nicht wieder im Zeichen des dreckigen, südländischen, theatralischen und unfairen spielweise der Schwuchtelmannschaften wie Italien und Portugal stehen soll.

 

Deutschland, Argentinien, Frings und die "Macaronis"

Gut, wie ich schon vorher sagte, die Argentinier kann man nur solange als Menschen bezeichnen solange sie ein Fussballspiel gewinnen. Dass sie eigentlich viel tierisches in sich tragen konnte man nach der Niederlage gegen Deutschland besichtigen. Tritte, Faustschläge, Kopfnüsse...einfach widerlich diese Mannschaft.

 Nun auf eine klein wenig andere art und weise sind die Italiener auch widerlich. Abgesehen von ihrem Spiel was auch nur Ekel heraufbeschwört, sind diese Macaronis kleinkarierte, opportunistische Drecksäcke. Jetzt nach dem Spiel gegen Argentinien kommt eine italienische Zeitung mit angeblichen Beweismaterial gegen Thorsten Frings. Sowohl Thorsten Frings als auch der angeblich von ihm geschlagene Julio Cruz bestreiten jedoch dass sie geschlagen haben bzw. geschlagen worden sind!!!

 worum genau geht es aber den Macaronis? Ja klar. Sie wollen erreichen dass Thorsten Frings noch bevor das Spiel gegen Italien angepfiffen ist, gesperrt wird!! Was für kleinkarierte, hinterhältige, nichtsnützige, ölverschmierte Motherfucker. Auf italienischer Seite werden -so heisst es- nun Strafmassnahmen gegen Frings gefordert und zwar so schnell wie möglich!!

 Ich bin der grösste Fan Deutschlands gegen diese Macaronis. Am besten deutschland vernichtet die Macaronis so dass sie für die nächsten 4 Jahre jede Nacht und in ihren Träumen  nur noch Sauerkraut und Weisswurst  sehen.

Halbfinale...

Deutschland - Italien 2-1

Frankreich - Portugal 2-0 

Viertelfinale: Tipps

Deutschland - Argentinien 2-1

England - Portugal 2-1

Italien - Ukraine 1-1 (Ukraine gewinnt in Elfmeterschiessen! Ich gebe nicht auf bis die Italiener rausfliegen!)

Brasilien - Frankreich 1-2 

 

Achtelfinale: Meine Tipps

Deutschland - Schweden 1-2 
Argentinien - Mexiko 2-1 
England - Ekuador 2-0 
Portugal - Holland 3-2 
Italien - Australien 1-2 
Schweiz - Ukraine 2-1 
Brasilien - Ghana 3-1
Spanien - Frankreich 1-2

Foroogh Farokhzad

Diese iranische Dichterin war eine der grössten überhaupt. Diese melancholische Frau hat vor ca. 45, 50 Jahren Dinge geschrieben die Zeitlos waren. Eine kleine Stelle hat mich immer sowohl traurig gemacht als auch mir die Wahrheit dieser Welt -die iranische Welt- brutal klar vor den Augen geführt. Wie dem auch sei, wenn es ein Seelenleben nach dem Tod geben sollte, dann ist ihre Seele eine der wenigen iranischen Seelen der ich aus tiefstem Herzen Ruhe und Zufriedenheit wünschen würde.

 

 

Dieser Welt gleicht dem Nest der Schlangen

Dieser Welt ist überfüllt mit den lauten Schritten der Menschen

Die in dem selben Moment als sie dich küssen,

Schon in ihren Gedanken an dem Seil basteln womit sie dich hängen wollen

 

و اين جهان به لانه ي ماران مانند است
و اين جهان پر از صداي حرکت پاهاي مردميست
که همچنان که ترا مي بوسند
در ذهن خود طناب دار ترا مي بافند

Zwischenbilanz

Die Favoriten setzten sich ausnahmslos durch. Die Brasilianer brillierten nicht und gewannen, die Argentinier haben ein Feuerwerk abgebrannt und die desaströsen Serben nach hause geschickt, die Engländer hatten es mit extrem defensiv eingestellte Gegner zutun und haben diese schwierige Aufgabe standesgemäss gemeistert ohne die Gelegenheit zu haben erfrischenden Fussball zu spielen, die Schweden haben in der letzten Minute es geschafft sich zu retten und die defensiven Paraguayer ihre Grenzen aufzuzeigen, die Holländer sind für mich eine einzige Enttäuschung. Sie möchten nicht mehr in Schönheit sterben aber ich fürchte so wie sie spielen, werden sie früher oder später doch wieder sterben aber diesesmal nicht mal in Schönheit. Elfenbeinküsste tat mir einfach nur leid. Sie haben für mich den mutigsten und schönsten Fussball gespielt und müssen dennoch die Koffer packen weil sie ganz einfach sehr Naiv sind und eigentlich die ganze Zeit ohne Torwart spielen! Dieser Tizie der die Aufgabe hat ihr Tor zu hüten, ist einfach alles andere als ein Torwart. Sie haben sowohl Argentinien als auch Holland klar beherrscht und dennoch beide Spiele 2-1 verloren. Hollan erinnerte mich stark an Italien als sie aus 3 Torschüssen 2 Tore machten und sich dann nur noch auf die Defensive beschränkten. Das war ziemlich Hässlich.

Deutschland spielt überraschend stark und mutig nach vorn. Wenn ich die anderen grossen Mannschaften anschaue dann denke ich dass Deutschland nicht Angst und Bange sein muss. Sie kochen bislang alle nur mit Wasser auch wenn ich glaube dass es am Ende für die Deutschen doch nicht ganz reichen wird.

Spanien hat Fussball demostriert. Die Frage ist nur ob das gegen Gegner vom anderen Kaliber auch möglich seien wird. Da muss man noch abwarten. Die Angolaner haben durch ihre Wille und die starke Physis grosses geleistet und haben die Mexikaner gestoppt. Ich denke sie werden Iran schlagen und am Ende mit 4 Punkten sogar noch eine Chance haben um weiter zu kommen.

Die Tschechen sind ein starkes Team aber auch sie müssen sich noch gegen qualitativ bessere Mannschaften beweisen. Die USA waren noch kein richtiger Test. Ghana spielte gut gegen die Italiener und verlor dennoch. Italien wird hoffentlich nicht lange im Turnier bleiben obwohl ich die Befürchtung habe dass es doch passieren könnte.

Die Australier haben unter grosser Hitze sehr viel Moral und Kampfeswille bewiesen und den ebenfall läuferisch starken Japanern am ende die Wille gebrochen. Das war meines erachtens eines besten Spiele bislang. Wer gegen Australien nicht alles gibt wird grosse Probleme bekommen egal ob der Gegner Japan oder Brasilien heisst. Ich würde die Australier gerne im Achtelfinale sehen allein dafür dass sie sowas wie aufgeben nicht kennen und egal bei welchem Spielstand immer versuchen weiter zu machen. Auf diese Art und Weise hatten sie sogar Holland in Rotterdam gestoppt und in der zweiten Halbzeit sogar guten Fussball gespielt.

Südkorea war anfangs bieder bis Togo dezimiert wurde. Danach spielten sie besser und läuferisch stärker so dass sie die Togolesen keine Chance mehr hatten überhaupt in die zweikämpfe zu kommen weil die Koreaner durch ihre läuferische Stärke und ihr Passspiel den Ball und den Gegner laufen liessen und am Ende verdient gewannen.

Frankreich war enttäuschend. Ich denke der Mannschaft fehlt es an Spritzigkeit und geistige Frische, sie wird allmählich wirklich alt. Die Abwehr ist noch immer ein Bollwerk und der neuling Abidal ist für mich jetzt schon der neue Verteidigerstar. Der Mann wird auf die Dauer der zweite Thuram werden. Körperlich Robust, Kopfballstark, Zweikampfstark und intelligent im eins gegen eins Situationen. Ob diese Bombenabwehr mit dem starken Makalele jedoch reicht um diese Franzosen weitzubringen da muss man noch abwarten. Ich hab die Franzosen immer gemocht und möchte dass sie sich steigern und am Ende gegen die Engländer im Finale spielen aber dazu müssen sich noch beide Teams um einiges steigern.

 

 

Am Rande des Geschehens

Vor der riesen Leinwand wo noch ein paar serbische Fans sich ihre Frust wegzusaufen schienen, wo noch ein paar argentinische Fans sich an dem Spiel ihrer Mannschaft ergötzten, lief ein kleines himmlich aussehendes kleines Mädchen unter der Sonne und auf den heissen steinen rum und lächelte so ziemlich jeden an der dort stand um die letzten Minuten des Spiels hinter sich zu bringen. Selbst die Serben die bekanntlich sehr rauhe und ernste Menschen sind, konnten dieses Lächeln nicht widerstehen. Das kleine Mädchen war nicht mal 2 Jahre alt, hatte wellige, kurze braune Haare, hübsche und grosse braune Augen, sie trug einen schlichten himmelblauen T-Shirt und ein kurzes weisses Höschen. Ihr Lächeln war so schön und rein dass die besoffenen serbischen Fans die vorher aggresive Gesichtszüge erkennen liessen und einiges an Alkohol intus hatten auf einmal anfingen zu lächeln und dem kleinen Mädchen zuzuzwinkern. Das Mädchen lief unbeirrt an Ihnen vorbei, lief zu den Argentiniern und in sekundenschnelle hatten auch sie die Augen vom Leinwand genommen und beschäftigten sich nur noch mit dem Mädchen. Das Mädchen hatte in der Tat keine optische Schwachstelle in ihr zartes Gesicht. Schöne Augen, lange Augenlieder, schön geformte Augenbrauen, kleine Nase, schöne Lippen und hübsche kleine Zähnchen und ihr war von Natur aus ein Lächeln zugeteilt wurden was einfach die Herzen eroberte.

Plötzlich näherte sich ihr eine blonde Frau mit einer sehr schönen Figur aber nicht so hübschem Gesicht und gab ihr eine kleine englische Flagge mit dem rot-weissem St.George Kreuz. Das kleine Mädchen nahm die Flagge und fuchtelte damit in der Luft rum und die englische Frau freute sich darüber und bekam nicht genug von diesem Anblick. Ein schwarzer Mann der eine Boca Juniors Mütze auf dem Kopf hatte und eine argentinische Polonationalmannschaftstrikot anhatte sagte lachend:

"This ist the first time the english flag looks good to me" und er meinte damit dass es eigentlich das Mädchen war das diese Flagge aufwertete.

Die englische Frau lachte und der rest der Grupp auch. Es waren Mitarbeiter einer Fluggesellschaft die sich einen freien Tag genommen hatten um Saarbrücken ein Besuch abzustatten. Ein dicker netter Australier mit dem australischen Rugby Nationalmannschaftstrikot, der schwarze mit dem Boca mütze, 2 hübsche Philipinesinnen, 1 Typ aus Bahrain der perfekt -wenn auch mit arabischer Akzent- persisch sprach und eben diese englische Frau die sich rührend um das kleine Mädchen kümmerte und mit ihr spielte. Die Serben bekamen das Ende des traurigen Spiels ihrer Mannschaft nicht mehr mit weil sie aus der Ferne noch immer dieses Mädchen beobachteteten, tranken und lachten.

Sie waren alle gut drauf und das Mädchen eroberte noch weiter Herzen als ihre Mutter auftauchte und auf persisch sie aufforderte zu ihr zu kommen! Das kleine hübsche Mädchen war also persisch. Daraufhin fing der Bahraini an mit der Mutter persisch zu sprechen und meinte "wäre es nicht besser ihr eine persische Flagge in die Hand zu drücken als diese englische?" die Mutter lachte und gab als Antwort an dass sie keine persische Flagge hätte und fragte wem die englische nun gehöre. Die englische Frau kam und begrüsste die Mutter und meinte dass das Mädchen ruhig die englische Flagge behalten könne, als Geschenk so zu sagen.

 

Das Mädchen war mittlerweile auf den Armen der Mutter und hielt noch immer die englische Flagge hoch während die englische Frau mit ihr spielte und ihr Bauch kraulte. Die Mutter bedankte sich, drehte sich um und ging weg während sie ihrer Tochter eine Kuss auf die Wange gab. Das kleine Mädchen, mit dem Gesicht zu den Menschen lächelte zum letzten mal in die Menge und ungefähr 50, 60 Menschen verabschiedeten sich von ihr mit der typischen Handbewegung während sie sich entfernte und immer kleiner wurde. Im Hintergrund lief mittlerweile die Nachspielzeit des traurigen Spiels aus Sicht der Serben...

 

Nun wirds ernst

In einer Stunde gehts richtung Frankfurt um mit ein paar von den alten Freunden das Spiel Iran gegen Mexiko zu zelebrieren. Sie haben mich sogar dazu bekommen ein Irantrikot anzuziehen. Ich tus aber mit kühlen Gefühlen. Diese Mannschaft wird sie alle enttäuschen und da bin ich mir ziemlich sicher. Also wird heute das Spiel auf einen riesen Leinwand am Rhein angeschaut. Ich tippe auf 3-1 für Tequilla. Mal sehen wie sich alles entwickelt. Der blöde Spruch von wegen der Ball sei rund, findet wohl auch hier Relevanz!
Bisher hat sich noch keiner mit Rum bekleckert. England und Deutschland haben nur den Job erledigt ohne zu brillieren. Argentinien hat standesgemäss das Spiel der Ivoren zerstört, hat sie gefoult wo es nur ging, und haben durch einen Geniestreich von Riquelme das Spiel gewonnen. Für mich haben die Ivoren bislang den besten und offensivsten Fussball geboten und haben damit über weite Strecken Argentinien dominiert. Sie sind und bleiben jedoch AFRIKANER. Sie haben grosse Probleme wenns darum geht die Angriffe abzuschliessen, sie haben eine miserable Chancenverwertung und dazu kommt noch eine noch miserabelere Schusstechnik! Sie können einfach nicht kontrolliert ein Schuss ablassen, da könnten sie von Spielern wie der Frank Lampard oder Steven Gerard eine Scheibe abschneiden. Keiner schiesst schöner und kontrollierter als diese beiden Jungs.
Wie dem auch sei. Heute wird Mexiko gegen uns gewinnen, Angola wird hoffentlich ein Unentschieden gegen die Portugiesen erkämpfen können. Davor hoffe ich dass die Holländer die Serben schlagen. In der Todesgruppe gehe ich fest davon aus dass die Niederländer gemeinsam mit den Ivoren die nächste Runde erreichen und die Gauchos nach Hause schicken werden. Hört sich ein bischen unrealistisch an speziell nach dem Sieg der Argentinier gegen die Ivoren aber hey der Ball ist ja immernoch rund!

Gewöhnliche Menschen

Bei all den Büchern die ich gelesen habe und wenn ich auf dem Schreibstil der verschiedenen Schriftsteller achte und mir die Themen die sie auswählen anschaue, stelle ich fest dass Geschichten über gewöhnliche und normale Menschen, die sich normal verhalten, vergleichsweise viel seltener vorkommen, weil sie meiner Meinung nach nur von jemand geschrieben werden können, der fähig ist den gewöhnlichen Menschen sowohl von aussen wie auch von innen zu sehen. Das schliesst aber das Eingeständnis ein, dass man selber grössten Teils ein gewöhnlicher Mensch ist und genau das will kein sogenannter Intellektueller bzw. Schriftsteller je sein.

Das Thema musste irgendwann kommen: WM!

Um etwas gleich klar zu stellen: Ich bin ein unerbittlicher Fan des englischen Fussballs. Diese ehrliche, männliche, mittlerweile ja sogar attraktive Art und Weise Fussball zu spielen hat mir immer imponiert. Für mich gibt es im Vorfeld eines Turniers immer nur eine Mannschaft der ich den Titel wünsche und ich warte noch immer auf einen internationalen Sieg der "Three Lions".

Klar die Brasilianer sind wieder die Topfavoriten, sie sind ohne Frage die am talentierteste Mannschaft der Welt, wann waren sie eigentlich nicht die talentiertesten und die brilliantesten? Bei aller Liebe zu Brillianz, stufe ich doch Ehrlichkeit höher ein als Brillianz. Ehrlichkeit ist letzten Endes Brilliant. Brillianz muss aber nicht Ehrlich sein.

Wie dem auch sei. Ich hab auch immer die Holländer gemocht. Aber ich weiss dass diese Mannschaft mit dieser weichen Mentalität niemals was gewinnen wird. Sie sind aber eine attraktive Mannschaft. Spiele mit holländischer Beteiligung sind immer ein Genuss für den Fan.

Wen ich nicht mag? Eindeutig: Italien und Argentinien. Und zwar aus den entgegengesetzten Gründen weshalb ich die Engländer mag. Sie sind einfach Falsch und Hinterhältig. Ihr Fussball ist besudelt mit Taktik, Defenivarbeit, Zerstörung, versteckte Fouls. Die Italiener spielen wegen des Ergebnisses und nicht weil sie grossen Spass daran haben den Gegner auszuspielen, den Gegner zu dominieren, zu bekämpfen oder zu betunneln. Argentinier haben für mich charakterlische Probleme und sie sind nicht zu knapp und eigentlich weltweit bekannt: Sie Treten wenn es nicht läuft. Sie sind Unfair, Überhart, nehmen verletzungen der Gegner im Kauf als würden sie ein Glas Wasser trinken. Einfach Unsympathisch.

 

Deutschland? Wenig Talent, die spielerische Klasse fehlt und vom Kampf allein gewinnen die Deutschen kein Spiel mehr wie sie es vor 20 oder 30 Jahren noch machten. Heute kämpfen auch die Technisch versierten Mannschaften. Deutschland wird die Gruppenphase überstehen um sich dann der Klasse irgendeiner anderen Mannschaft in KO runde geschlagen zu geben.

Iran? Wir werden in der Gruppe alle 3 Spiele verlieren und als letzter die Heimreise antreten.

 

Weltmeister? England!

Irgendwie...

...geht alles voran, alles geht weiter. Das sagt der heutige Mensch. Ja die Zeit geht weiter, Menschen vegetieren weiter vor sich hin, sie sterben nicht weil der Nachbar gestorben ist, sie kämpfen nicht nur weil der Nachbar kämpft, sie Helfen nicht nur weil der Nachbar hilfe braucht, sie vergessen sogar den Tod des eigenen Vaters nach ca. ein jahr. Das leben geht weiter!

Aber geht es wirklich weiter? Oder schleppen wir nach ner Zeit nur noch einen längst leblosen Körper und Geist bis zum Endziel um uns dann wie ein stück kaltes, unwichtiges, teil verdorbenes Fleisch begraben zu lassen?

Jedesmal wenn der Mensch sagt dass es weiter geht, und sich das einredet dass es weiter geht, hat schon ein Teil von ihm ihn verlassen, ein Teil muss abgestorben sein damit der Mensch sagt: Es geht weiter. Es muss weiter gehen. Jedesmal wenn wir das sagen, ist etwas in uns gestorben.

Wir können nicht anders. Ich kann auch nicht anders. Was unserer Evolution anbetrifft, stagnieren wir seit langem aber auch stagnation und sogar rückschrit wühlen sich schleichend und unbemerkt durch so dass der Mensch zumeist fest daran glaubt voranzuschreiten während er kräftig nach hinten paddelt.

Also schreiten wir weiter voran...bis das Endziel erreicht ist.

Und sie verlangten Leben, und boten nichts (Teil 1)

Ich war 13 und ein exzellenter Schüler. Sowohl in der Schule als auch als ein Tischtennis- und Fussballspieler war ich ein talentierter Junge. Ich sass da in dem überfüllten Schulraum und wartete darauf das es klingelte. Den Tischtennisschläger hatte ich in Schulranzen. Ein damals Neiderregendes Ding: Eine Seite belegt mit der offensiven Belag des japanischen Herstellers "Butterfly", auf der anderen Seite des schlägers hatte ich mir ein defensivbelag von der gleichen Firma draufkleben lassen. Wir waren im Krieg gegen den Irak und Saddams Kampfjets und Bomber liessen uns keine Ruhe. Vor 4 Wochen traf eine Luft-Boden Rakette 2 Häuser weiter ein und bei uns nahmen die Wände grosse Risse und alle Fensterscheiben gingen in die Brüche. Meine Kindheit war eigentlich immer begleitet von Krieg. Wir hatten schon langsam keine Angst mehr wenn Nachts die Sirenen tönten, wir gingen schon garnicht mehr in dem Keller weil wir immer darauf hofften dass in dieser riesen Stadt die Bomben doch nicht grade uns treffen würden. Das hatten all die jenigen die die Bomben tag für tag abbekamen und starben, wahrscheinlich auch gedacht.
In der Schule jedenfalls klingelte es an dem besagten Tag nicht mehr. Der Rektor kam rein und schickte alle Schüler auf dem Hof da wäre eine wichtige Durchsage für alle. Wir waren euphorisch, ich war in der 8en Klasse und etwas grösser und stämmiger Gebaut als die meisten anderen in meinem Alter. Wir drängelten uns alle zu dem Schulhof und jede Klasse reihte sich ein so wie es die Lehrer wollten.
Wir kiecherten und ärgerten uns gegenseitig bis dann 4 angsterregende Gestallten in Begleitung des Rektors aus dem Lehrerzimmer zum Hof hinauskamen. Alle 4 waren bärtige junge Männer aus der "Sepahe Pasdaran" das waren die Revolutionswächter, die Guardisten. Dunkelgrüne Armeekleidung und schwarze Armeestiefel. Alle waren mit Colts ausgestattet. Der Rektor der eigentlich bekannt war dass er insgeheim Regierungsfeindlich war, sagte den Schülern dass diese Männer nun einigen von uns ein paar Fragen stellen würden und danach würden wir alle Heim gehen können.
Sie kamen, und sprachen mit den Schülern bzw. Kindern. Sie sprachen von der Revolution und von dem heiligen Krieg den wir gegen die Iraker zu führen hätten und den wir bis zum schluss und bis zum endgültigen Sieg weiterführen müssten. Alle Schüler waren aufeinmal ganz ruhig, man hörte nur die Tauben über unseren Köpfen hinweg fliegen. Sie liebten die Kuppel der Moscheen und direkt neben unserer Schule war ein Moschee. Es war heiss, mitten im Sommer. Diese bärtige "Revolutionswächter" rekrutierten also. Zwangrekrutierung.
Es war 1987, die Iraker hatten eine grossangelegte Offensive angefangen und griffen unsere Stellungen massiv an und zwar vom Norden bis Süden gleichzeitig. Unsere Propagandafernseher und die Medien berichteten unaufhörlich von Siegen und vernichtende Niederlagen der Iraker, die die aus dem Front zurückkamen jedoch erzählten ganz andere Geschichten. Täglich fuhren unzählige Büsse Richtung Front und wenn man die Gesichter betrachtete dann sah man alles nur keine Begeisterung und Vaterlandsliebe. Selbst Kinder und ältere Männer wurden dazugezwungen zum Front zu gehen. Daran merkte man dass es um unseren Grenzen nicht gut bestellt war. Die Iraker kamen mächtig und eroberten nicht nur die von uns besetzten Gebiete sondern besetzten mittlerweile ihrerseits iranisches Territorium.
In unserer Schule wurden mittlerweile die körperlich stärksten ausgesucht und aus den Reihen geholt. Das waren meistens Schüler die ein paarmal sitzengeblieben waren und somit etwas älter und physisch stabiler waren. Einer von Ihnen kam mir immer näher und war mittlerweile neben mir. Er hatte beide Hände hinter dem Rücken gelegt und lächelte kein bischen.
>>Wie alt bist du Junge?<<
>>13<<
>>13? nicht dass du lügst, du sieht doch aus wie ein grosser Mann, wie ein 16, 17 jähriger junger Mann<<
>>Nein Herr, ich schwör zu Gott ich bin erst 13<<
Er rief einen anderen "Guardist" und er brachte ein G3 mit sich. Er drückt mir den G3 in die Hände und sagte "Haltmal".
Ich hielt die grosse und mächtige Waffe in den Händen ohne gross was dabei zu fühlen.
>>Siehst du? Du bist doch ein grosser, starker Junge, willst du nicht etwas gutes tun für dein Land? Für dein Iran?<<
Ich schaute ihn nur an und sagte nichts. Er lächelte und zog mich sanft aus den Reihen. Ich war auserwählt.
>>Aber Herr, meine Eltern die warten auf mich, sie denken mir wär was passiert, bitte lassen sie mich mit ihnen reden<<
>>Mach dir keine sorgen, wir werden deine Eltern benachrichtigen. Sie werden bestimmt stolz sein auf ihren grossen und starken Jungen!<<
Eine Stunde Später sassen wir in ein Buss und fuhren schon richtung Nordwest Front in der Provinz Kurdistan.
Fortsetzung folgt...
Teil 2
Teil 3

Neulich in Peek & Cloppenburg

Ich so: Wasn da drin?

Er so: Lieferung! (Jugoakzent)

Ich so: Was?

Er so: Was was?

Ich so: Ne sach mal no mal, ich habs akkustisch nicht verstanden!

Er so: KENNEN WIR UNS?

Ich so: Ne ich kenn dich nicht was tut das zur Sache

Er so: Ja geh weiter

Ich so: Alles klar Mladic

Er so: WASS HAST DU GESAGT

Ich so: Ich sagte alles klar MLADIC!

Er so: Ich fick dich komm raus

Ich so: Wieso nicht gleich hier?

Er so: Du wichser ich hab LIEFERUNG!

Ich so: Aha, jetzt hab ich auch verstanden was du vorher meintest!

Change the Nature

Jedes Mal wenn ich schwach wurde und etwas mich zutiefst enttäuschte, jedesmal wenn meine vorbehalte gegenüber der Menschheit wieder bestätigt wurden, liess und lasse ich mich noch heute dazu hinreissen das Klischee was uns aufgezwungen wurde zu füttern. Das Klischee von der Unveränderbarkeit der menschlichen Natur. Uns wird erzählt: So ist nunmal der Mensch, er war nie anders. Er war immer auf sein Vorteil bedacht, war immer Unterdrückerisch und Habgierig, es wird uns ein Leben lang erzählt dass der Mensch ein Leben lang immer mehr Vermögen für sich und seiner Familie erraffen würde..Der Mensch sei von Natur aus Sündhaft wird uns gesagt.
So war es ohne zweifel in der Vergangenheit und so ist es heute. Ich sehe im Moment auch keine Aussicht auf Verbesserung.
Was ich jedoch weiss ist dass diese These nicht richtig ist. Den Menschen wird seit jahrtausenden beigebracht dass materielle Güter hoffnungslos knapp sein werden. Wir sind wirtschaftlich egoistisch und gierig weil wir alle in Schrecken vor der Armut leben. Wenn etwas nicht knapp ist, versucht keiner den anderen zu übervorteilen und sich mehr anzueignen als ihm zusteht. Wieso versucht kein Millionär Luft zu kaufen? Weil es genug davon gibt. Es gibt genug davon so dass sich keiner drum reissen braucht, ein Bettler atmet genausoviel Luft ein wie ein Milliardär und keinem Interessierts. Ich denke wenn man es so einrichten könnte dass von den materiellen Gütern genug für alle gäbe - was meines erachtens durchaus leicht zu machen ist- dann wären die angeblich unveränderbaren habgierigen Instinkte der Menschen in ein paar Generationen nicht mehr vorzufinden sein.  

Wer verteilt die Rollen?

Neulich war ich beim Arzt und im Wartezimmer griff ich wieder instinktiv nach einer "Gala" die Zeitschrift der glamorösen Welt, die Zeitschrift die die reichen und schönen dieser Welt ausschnüffelt und uns normalsterblichen mit Geschichten füttert wonach wir uns sehnen. Das leben der stars ist uns wichtig, wir leben zwar nicht so wie sie, wir sind zwar sehr neidig auf sie aber wir lieben es herauszubekommen was nun mit Jennifer Aniston passiert nachdem sie sich dramatisch von Brad Pitt scheiden musste. Er damals hoch hinaus, glücklich mit seiner jetzigen, sie völlig am boden zerstört... heute berichten sie uns dass es mittlerweile der Pitt ist der frust schiebt und Aniston auf Wolke sieben schwebt und vor hat den hübschen und riesigen Vaughn zu heiraten und nach Chicago zu ziehen.
Etwas hat mich aber immer gestört und das war immer die Selbstverständlichkeit wie die reichen, die Armen unterstützen wollen, Wohltätigkeitsveranstalltungen organisieren, wie sie dann auch dadurch wieder neues Kapital dazu gewinnen. Sie alle sympathisieren mit den kleinen, den Armen und Erniedrigten dieser Welt. Sie erklären seit Jahrhunderten den Armen Mann zum moralischen Sieger des Lebens. Selbst wollen sie aber niemals die moralischen Sieger sein, sondern lieber reich und unmoralisch bleiben.
Die Idee von der moralischen Überlegenheit der Armen ist meiner Meinung nach aber Systematisch entwickelt wurden und zwar von der herrschenden Klasse, wobei dieses System sich selbst zu einen Selbstläufer weiterentwickelt hat.
Du magst zwar unterdrückt sein und beschwindelt werden, doch in den Augen Gottes bist du deinen Unterdrückern überleben und durch Filme und Zeitschriften kannst du ein Phantasie-Dasein geniessen, in dem du über die Leute triumphierst, die dich im wirklichen Leben unten halten und erniedrigen.
Der Reiche ist in den Filmen und Zeitschriften meistens "böse". Guter armer Mann besiegt sehr oft den bösen reichen Mann und das ist heute eine allgemein anerkannte Formel, während wir wenn das ganze umgekehrt wäre, das Gefühl hätten dass da etwas nicht stimmt!
Es ist einfach nur logisch wie ich finde. Die grosse Mehrheit der Leute die einen Film sehen sind arm also lohnt es sich einen Armen zum Helden zu machen. Filmemacher, Starschauspieler, Pressekönige etc. häufen aber immer weiter Reichtum an, in dem sie den Reichtum als sündhaft und unmoralisch darstellen.
Dieses Bullshit was den Leuten verkauft wird, vonwegen "guter armer Mann besiegt den bösen Reichen" ist einfach nur eine andere Version von der "Seligkeit im Himmel".
Ich persönlich hab sowohl bei mir selbst als auch bei anderen sehr oft beobachten können, dass solange man von sich selbst als einem starken, tüchtigen Menschen träumen kann der einem reichen und arroganten Gauner einen Kinnhacken versetzt, man sich um die wirklichen Fakten und Wahrheiten nicht mehr kümmert.
Ach übrigens beim Arzt war ich weil ich verdammt nochmal Rückenschmerzen hatte die ich mir beim Fussballtraining eingehandelt hatte. Nichts schlimmes sagte der Arzt. Nur ein paar Nerven eingeklemmt, eine Muskellockerungsspritze und ein bischen Diclofenac jeden Morgen nach dem Frühstück, und schon erkaufte ich mir die Wiedergenesung mit 10 €.